Fachsymposium Natura 2000 in Deutschland

Vorstellung der LIFE-Projekte des NABU Niedersachsen

Beim Fachsymposium „Natura 2000 in Deutschland – Impulse für Kommunikation, Monitoring und Umsetzung“, das vom 16. bis 18. Oktober 2019 in Laufen (Oberbayern) stattfand, war auch der NABU Niedersachsen vertreten. Projektmanager Dr. Markus Richter stellte dabei nicht nur das Projekt LIFE Auenamphibien vor, sondern auch die Projekte LIFE AMPHIKULT (abgeschlossen) und LIFE BOVAR. Mit den drei aufeinander aufbauenden Projekten werden für alle in Niedersachsen vorkommende FFH-Arten mit ungünstigen oder schlechten Erhaltungszustand Maßnahmen umgesetzt.

 

Das Fachsymposium wurde von der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) im Rahmen des LIFE-Kommunikations-Projektes „Living Natura 2000“ durchgeführt. Referenten aus verschiedenen Bundesländern berichteten von Ihren Erfahrungen zu verschiedenen Aspekten von Natura 2000, im anschließenden Workshop wurden Erfolgsfaktoren zusammengetragen und diskutiert. Am letzten Tag führte eine Busexkursion in das Natura- 2000-Gebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“. Themen waren hier u.a. die Almbewirtschaftung unter Einbeziehung eines Hochmoores sowie Bewirtschaftung und Schutz der Bergmischwälder. Zum Abschluss wurden am Weitsee Fragen der touristischen Nutzung und der Besucherlenkung im Natura 2000-Gebiet diskutiert.

 

Informationen zum Projekt Living Natur-2000 finden Sie unter: www.ganz-meine-natur.bayern.de

 

Bilder: Dr. Markus Richter bei seinem Vortrag über die LIFE-Projekte des NABU (Foto: Dr. Florian Wetzel, ANL) und

Exkursionsgruppe an der Badestelle des Weitsees bei Reit im Winkl (Foto: Dr. Florian Wetzel, ANL)