Bilanz 2018

Zehn neue Gewässer für die Rotbauchunke in der Elbtalaue

In der Niedersächsischen Elbtalaue entstanden im August 2018 in einem zweiten Bauabschnitt zehn neue Gewässer, welche nun der Rotbauchunke als Laich- und Aufenthaltsgewässer dienen werden. Des Weiteren wurden ein Graben umgestaltet und drei neue Winterquartiere angelegt.

 

Der Auftrag für den 2. Bauabschnitt im Bereich „Großer und Kleiner See“ in der Gemeinde Amt Neuhaus war bereits im Jahr 2017 an eine regionale Baufirma vergeben worden. Die Umsetzung der Maßnahmen zur Anlage der Gewässer konnte jedoch aufgrund der lang anhaltenden Niederschläge im Sommer und Herbst nicht ausgeführt werden. In 2018 zeige sich ein völlig anderes Bild. Die extreme Dürre ermöglichte den Start der Baumaßnahmen sowie eine problemlose und schnelle Durchführung.

 

Nun stehen der Rotbauchunke im neuen Rückzugsgebiet am Großen und Kleinen See insgesamt zwanzig neue und drei sanierte Gewässer zur Verfügung. Ziel ist es, in diesem großräumigen Grünlandgebiet einen attraktiven Lebensraum für diese Art zu schaffen.


Fotos: R. Heiligtag, BRNE